Thema Reinigung und Innenraumluft im und mit dem Umweltbundesamt

Auf Initiative des Sentinel Haus Instituts, GF Christoph Bährle, fand im Umweltbundesamt ein erstes Treffen zu den Auswirkungen von Reinigungsmitteln auf die Innenraumluftqualität statt.

An dem Gespräch waren neben Vertretern des UBA, Forschungseinrichtungen und Prüfinstitute (Sentinel Haus Institut, eco-Institut und die Gesellschaft für Innenraumhygiene) sowie Dienstleister (Paul Geißler GmbH, GEG Gebäudedienste) ebenso vertreten, wie der Hersteller tana.

Auf Einladung des Umweltbundesamtes werden die Gespräche im neu zu gründenden „Arbeitskreis Reinigung in und an Gebäuden“ am UBA fortgesetzt.